Joseph Campbells Heldenreise durch die Mythen der Welt

Joseph Campbells Heldenreise durch die Mythen der Welt – Die Suche nach Frieden   und Harmonie durch Selbstfindung

Eine Heldenreise mit Aikido

 Mit Thanasis Triantafyllou, Hauke Diekamp, Dirk Sikorski

 „Die nächste Mythologie läßt sich ebensowenig wie der Traum der kommenden Nacht vorhersagen, denn eine Mythologie ist keine Ideologie. Sie wird nicht vom Gehirn entworfen, sondern vom Herzen erfahren.“ (J. Campbell)

Eine Heldenreise zur Selbstverwirklichung. Mit dem Aikido-Meister Thanasis Triantafyllou und den Aikido-Schülern, den Schauspielern Hauke Diekamp und Dirk Sikorski. Aiki = Frieden, Do = Weg: Dieser Kampfsport bedeutet: Weg des Friedens. In Campbells vergleichender Mythenforschung finden sich Elementargedanken zur Struktur des menschlichen Lebens wie die Heldenreise, Kundalini oder die von ihm angenommene Balance zwischen Sonne (Feuer) und Mond (Wasser) in den Mythologien der ganzen Welt. Jede Mythologie habe die Aufgabe, das soziale Miteinander zu regeln und Harmonie herzustellen. Einen Mythos der Menschheit – in dem die Erde die Heimat des Menschen ist – gebe es noch nicht. Ihn zu erschaffen hielt Campbell für unumgänglich.